Pfützenliebe

Ein Foto aus der Vergangenheit….

Am 20. Oktober 2019 beschloss ich, wie eigentlich jedes Wochenende, in den frühen Morgenstunden – in das Städtchen zu wandern und die morgendlichen Pfützen aufzusuchen. Der Vorteil – das Licht ist schöner und es sind nur wenige Menschen auf der Gasse.

An diesem Morgen war ich nur mit meinem Handy unterwegs. Und wer mich kennt, weiß dass ich mit Handyfotografie im Dunkeln so meine Schwierigkeiten habe. Aber da musste ich dann durch.

Sinnvoll ist auch – die äußere Erscheinung dem morgendlichen Umfeld anzupassen, sprich es gibt ein besseres Sicherheitsgefühl (für mich zumindest), wenn Frau ein wenig „abgerissen“ aussieht -und nicht sofort als „Weibchen“ erkennbar ist. 

Und Taaaadaaa: Ein Ergebnis, was ich nie so erwartet habe. Ich habe es im Herbst schon einmal gepostet, aber wie es so ist, bei der Menge von Fotos, geriet es in Vergessenheit bzw. viele haben es noch nicht gesehen (und ich habe es gerade ein wenig neu bearbeitet 🙂 ).

Also – zum heutigen Donnerstag – die Hauptwache mit einigen Torwern in der Morgendämmerung – gespiegelt in einer Pfütze 🙂

Euch einen schönen Tag und passt auf Euch auf!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: