Tag 23_31.12.2013

Tschüß 2013

Tschüß 2013


Tag 23_31.12.2013_ tschüß 2013. es wird kein feuerwerk geben. daher bin ich heute morgen, als die stadt noch in den vorbereitungen für den abend gewesen ist, bin ich an den main gegangenund habe die schiffe der primus linie fotografiert.

Tag 22_30.12.2013

Workout zum Ende des Jahres:-)

Workout zum Ende des Jahres:-)


Tag 22_30.12.2013_ ein tag auf dem dom….wie hat mir jemand gesagt, wenn du probleme mit dir herumträgst, kannst du nicht fotografieren. und wenn man auf dem dom steht, umzingelt von touristen, dann kann man eh in dem moment nix ändern. auf jeden fall, war es ein schöner spätnachmittag auf dem dom (der aufstieg erspart jedes fitness studio). danke melanie….und das nächste mal, versuche ich es auch mit einer belichtungsreihe:-)

Tag 21_29.12.2013

Regenromantik

Regenromantik


Tag 21_29.12.2013_ein sonntag, wie er nicht im buche steht. zuerst die bilder von gestern aussortieren und bearbeiten. blöd war, dass ich leider ohne blitz fotografiert habe, da ich ja nur neben-akteurin war und den fotografen nicht stören wollte. …falls sich jemand wundern sollte, dass sie so grobkörnig sind:-) . nunja – dann waren sie auch schon fertig und verschickt. also – ab in die stadt, ich dachte mir, die wolken sind so hübsch:-) aber wie sollte es kommen – es regnete in strömen. also unter eine brücke…ich wollte doch das gelernte umsetzen. hat aber nicht ganz so geklappt. es würde mich nicht wundern, wenn mich jemand am main fotografiert hat. stativ, kamera und über der kamera der gehaltene regenschirm:-) die spaziergänger haben jedenfalls aufmunternd gelächelt, oder sie hatten einfach mitleid mit mir.

Tag 20_28.12.2013

Danke Tina

Danke Tina


Tag 20_28.12.2013_ ein tag mit einigen mädels bei einem photoshooting hinter den kulissen…….von stillstehenden gebäuden zu menschen…. 🙂 und wieder ein problem ….komisches licht, da nutzung des blitzes ausgeschlossen…. die erinnerungen des gelernten im sommers und der hinweis einer freundin – sagen mir, lernen, lernen, lernen …. aufschreiben und merken. meine iso zahl war zu gering, obwohl ich gedacht habe, sie wäre schon zu hoch. probieren geht über studieren 🙂

Tag 19_27.12.2013

Mein erstes geglücktes Bild mit Graufilter:-)

Mein erstes geglücktes Bild mit Graufilter:-)


Tag 19_27.12.2013_dank an melanie für die geduldigen erklärungen und die kleinen eselsbrücken!!!graufilter ND 3.0….toll 🙂

Tag 18_26.12.2013

Das Gerippte

Das Gerippte


Tag 18_26.12.2013_2. weihnachtstag: regen. toll.
ein lichtblick -am abend..und das bild wirkt wie gemalt 🙂

meine erfahrungen an diesem schönen tag: gehe nicht alleine durch das bahnhofsviertel, denn 2 autos mit auswärtigen kennzeichen hielten interessiert an, 3 männer haben mich angesprochen.

also es ist egal, wie frau an diesen tagen durchläuft, mit gepäck, wie stativ, fotorucksack… die männer sind auf der suche… aber ein böser blick und ein gezücktes handy für foto reicht. 🙂

Tag 17_25.12.2013

Tag 17_20131225
Tag 17_25.12.2013_1. weihnachtstag, kein schnee, sondern regen. der erste gedanke…ja, pfützenfotos, aber dann dachte ich mir, geh doch zur neuen brücke…da warst du immer noch nicht und heute ist da bestimmt nix los. war dann auch so. es war kalt und regnerisch:-( fotografisch war ich mir unschlüssig, verlaufen habe ich mich auch noch und war im frankfurter / offenbacher nirgendwo _irgendwie klappt es manchmal und manchmal nicht. wie sagte mal jemand: wie die stimmung, so die bilder? daher passt der zweig hervorragend.

Tag 16_24.12.2013

Danke Doris

Danke Doris

Tag 16_24.12.2013

für meine grosse schwester 🙂

und
michael, simon, stella,
reinhard, daniela, marcel,
renate, christina, klaus,
silke, isabelle, dirk,
alexander,
anne bie. & leo
steffi,
thorsten,
jacques,
michael,
dirk.

Tag 15_23.12.2013

Spiegelungen:-)

Spiegelungen:-)


Tag 15_23.12.2013_und wieder am main. manch einer mag sich fragen, warum schon wieder. ich sehe es so: ein blick auf die wolken und ich entscheide mich gegen oder für die brücke. übung macht den meister oder ohne fleiss, kein preis …und auf den brücken ist in der regel um diese uhrzeit immer etwas los…. da muss ich auch drauf aufpassen – nicht alleine durch die strassen im dunkeln gehen!!!!

und wenn sich diese motive anbieten…kein schiff, weit und breit, eine wunderschöne spiegelung und das spiel mit der belichtungszeit….herrlich 🙂

Tag 14_22.12.2013

Tag 14_20131222
Tag 14_22.12.2013_ am main, regnerisch und bewölkt. der letzte weisse glühwein für dieses jahr. die chance für die schnäppchenjäger mit bis zu 50 % preisnachlass noch die letzten weihnachtsgeschenke zu erhaschen.
mein bild des tages wurde dann doch eine möwenfütterung durch eine familie mit zwei kindern. ich hab immer gedacht, dass wäre verboten. aber später gesellte sich ein mann mit ca. 2 kg brot hinzu. er würde das immer machen – auf meine frage, ob das brot nicht schlecht für die möwen ist. ich denke es zwar immer noch, aber wenn es die geflogenheiten sind. ich kann sie nicht ändern.

Tag 13_21.12.2013

Lichter einfangen

Lichter einfangen


Tag 13_21.12.2013_samstag abend, die stadt ist voll mit verzweifelten, die auf der suche nach den letzten geschenken sind. hier stand ich neben dem brunnen am willy brandt platz. die lampen und nicht die wolkenkratzer machen das besondere aus.

Tag 12_20.12.2013

Klassisch

Klassisch


Tag 12_20.12.2013_heute habe ich alma kennengelernt. sie hat mich angesprochen, wie ich das mache. sie fotografiert leidenschaftlich, alles was ihr vor die linse kommt. aber das wie beschäftigt sie.

Tag 11_19.12.2013

Silberturm

Silberturm


Tag 11_19.12.2013_kein main, keine skyline, nur den silberturm von unten betrachtet:-)

Tag 10_18.12.2013

Holbeinsteg

Holbeinsteg


Tag 10_18.12.2013_mit ein bisschen verspätung hat es mich, wohin wohl, an den main verschlagen.
beim warten habe ich mir gedacht, warum? und eigentlich weiss ich es ja auch – hier hat alles angefangen und ich mache eine vergangenheitsbewältigung. ein ziel, mit anderen blickwinkeln. aber die menschen kommen bald auch dran…ich freu mich schon:-)

heute habe ich niemanden kennengelernt, ich denke, ich bin immer noch von harry und tay geflasht. war das schön:-)

Tag 9_17.12.2013

Mein 1. Vollmond mit Harry & Tay

Mein 1. Vollmond mit Harry & Tay


Tag 9_17.12.2013_ heute war ein verrückter tag…4 stunden schlaf (kino ging bis 24 uhr), 5 uhr aufstehen, ein grosses event im job. und um 15:30 uhr bin ich gegangen. ziel: flösserbrücke.
dort gesellte sich ein pärchen zu mir. amerikaner aus virginia, harry und tay.
zwei liebenswerte menschen, die mit einem one way ticket nach deutschland gekommen sind und sich erst mal alles angucken. er hat ein faible für kirchen und langzeitbelichtungen.
das ende vom lied: wir haben unsere kontaktdaten ausgetauscht und die beiden sind etwas essen gegangen und ich habe mich nach hause getrollt.
hier habe ich dann mal die webseite vom harry aufgesucht und kann verstehen, warum er so toll erklären konnte:-) wenn ihr mal richtig schöne fotos sehen wollt: http://www.hepherson.com

ich habe sehr viel gelernt!!!! danke

Tag 8_16.12.2013

Tag 8_20131216
Tag 8_16.12.2013_ ein wunderschöner tag aber mit einem knappen zeitkontigent. ich wusste, ich werde keine zeit haben. job, dann weihnachtsumtrunk mit den kollegen, 1, 5 stunden zeit, dann weihnachtsmarkt, dann kino. also habe ich morgens, in der mittagspause und in den 1,5 stunden geknipst. aber ich bin mir grad noch ein bisserl unschlüssig, welches ich nehme. 🙂 ich schreibe dann und wann auch nachträglich, immer,wenn ich keinen pc zur verfügung habe:-)

Tag 7_15.12.2013

Ausblick mit Puffwölkchen

Ausblick mit Puffwölkchen

Tag 7_15.12.2013_ der Blick von meiner Lieblingsbrücke 🙂

Tag 6_14.12.2013

Tunesier in FFM

Tunesier in FFM


Tag 6_14.12.2013_ typisch winter…er weiss nicht, was er will. heute morgen gab es erst schneeregen, dann regen, dann nebel und als dieses bild entstand, waren der nebel und regen weg. der ekelige schneeregen gott sei dank auch. aber immer noch kalt, aber ein paar sterne am himmel leuchteten am himmel..ergo…morgen wird es schön!
wen habe ich heute kennengelernt? eine gruppe von jungen tunesiern, die gerade in heidelberg wohnen und den frankfurter weihnachtsmarkt besucht haben. sie wollte gerne fotos von sich und der skyline, aber so, wie auf meinem display, also eine langzeitaufnahme. es war sehr witzig, die verständigung war ein kauderwelsch aus französisch, englisch und deutsch :–) ein schöner moment…und viele lachende gesichter an einem nasskalten abend:-)

Tag 5_13.12.2013

Begegnungen

Begegnungen


tag 5_13.12.2013_eigentlich war mein ziel – wieder eine brücke, aber aus widrigen umständen stand ich neben den brücken und umgeben von einer dicken nebelsuppe. lichter= 0 vorhanden. ein hübsches foto ist entstanden, aber letztendlich doch nicht mein foto des tages. ich musste noch zu der filmpremiere eines freundes..in einer wunderschönen location, mit nicht allzuviel licht. die iso wurde hochgesetzt, aber da muss noch einiges gelernt werden…wie sage ich immer so schön, ich bin eine personen-am tag fotografiererin:-) was mich dazubewegt hat, dieses foto zu meinem foto des tages zu erkoren: der ausdruck und die verbindung der beiden.

Tag 4_12.12.2013

Diskussionen

Diskussionen


tag 4_12.12.2013_…ein schönes motiv, aber die este diskussion meines fotografen lebens.
er: was machen sie da?
ich : ich fotografiere die lichter, langzeitaufnahme.
er: die leute wollen nicht fotografiert werden.
ich: die fotografiere ich ja auch nicht.
er: ich kenn mich damit aus.
ich: schön.
er: dies ist ein hoch-sicherheitsgebäude, da werden hoch wichtige geschäfte abgewickelt, da kommt man nur mit ausweis rein.
ich: ich will ja auch nicht rein.
er: ich bin auch jurist.
ich: schön
er: sie dürfen dieses gebäude nicht fotografieren.
ich: warum, ich war doch auf dem bürgersteig, einer öffentlichen strasse.
er: sie könnten wichtige papiere fotografieren.
ich: äh, ich habe gerade eine 24 mm festbrennweite drauf, ich glaube nicht.
er: es könnte ja auch jemand gegenüber im gebäude sitzen und fotos mit einem telezoom machen. der darf das auch nicht.
ich möchte sie jetzt bitten zu gehen und das bild dürfen sie nicht veröffentlichen.
ich: witzig, dass ist ja neu! dass weiss noch keiner der fotografen, die überall dieses gebäude posten.
er: ich geh jetzt wieder hoch (wichtig: mit seinem ausweis, den er mir noch einmal gezeigt hat.).
ich: ja, schön, ich hab eh mein foto. 🙂
schönen abend noch:-)

jedem das seine und seine ansichtsweisen.
nur bei der perspektive ist es schwierig ein büro und menschen zu fotografieren. was ich mir gedacht habe, über den juristen mit ausweis, bleibt mein geheimnis:-) und ich komm wieder, keine frage:-)

Tag 3_11.12.2013

Ginnheimer Spargel

Ginnheimer Spargel


tag 3_11.12.2013_ der ginnheimer spargel umhüllt von nebel und umfahren von einer endlos-autokette. wenn habe ich kennengelernt? ein älterer jogger, der sich direkt vor mein objektiv gestellt hat und dann sich beschwerte, ich solle ihn nicht fotografieren. ich habe ihm gesagt, da er keine lampe im gesicht hat, habe ich ihn auch nicht fotografiert, bzw. höchstens seinen schatten. bild gelöscht. eine ältere dame, die dachte, ich wäre die polizei und würde die autos blitzen und ein radler, der mir zunuschelte, ich solle doch den spargel fotografieren… leider habe ich ihn nicht so richtig zuerst verstanden, da wurd er bös und radelte davon. komischer mensch.

Tag 2_10.12.2013

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang


TAG 2_10.12.2013_die skyline im sonnenuntergang. ein immer wiederkehrendes motiv.

aber noch lieber sind mir die kalten momente auf den brücken dieser stadt:-)

Tag 1_09.12.2013

Der erste TAG:-)

Der erste TAG:-)


jeden tag ein foto:-)
tag 1_9.12.2013_die frage – mit welchem bus fahre ich- auf meine geliebte eisenbahnbrück oder nach einer unendlichkeit einmal mal wieder auf die friedensbrücke.
und ich habe mir die friedensbrücke ausgesucht…fotografieren mit einem guten freund, jacques, der mir sehr viel und sehr geduldig ziemlich viel beigebracht hat.
langzeitbelichtung incl. einer leichten bildbearbeitung in lightroom 5.

%d Bloggern gefällt das: